Jährlich Vertikutieren für einen Schönen Rasen

Unabhängig davon, ob man sehr viel oder sehr wenig Zeit hat, muss man sich um den eigenen Rasen bemühen, damit er gut, schön und gepflegt aussieht. Nicht nur dann, wenn die Saison da ist, sondern auch außerhalb der Saison braucht ein Garten sehr viel Aufmerksamkeit, denn nur so kann er als ein gesunder Garten bezeichnet werden. Dabei braucht der Rasen am meisten Pflege, denn er muss nicht nur gemäht oder getrimmt werden, sondern man muss ihn auch vertikutiren. Das Vertikutieren ist ein wichtiger Bestandteil der Pflege, was auch seine besonderen Gründe hat.

Wieso sollte man den Rasen vertikutieren?

Es gibt sehr viele Gründe, warum man einen Rasen vertikutieren sollte. Einige davon sind:

  • Das Vertikutieren beseitigt Moos
  • es beseitigt Rasenfilz,
  • die Graswurzeln bekommen somit mehr Sauerstoff,
  • der Rasen wird dichter
  • der Rasen wird strapazierfähiger.

Wenn man also Mährückstände oder Moospolster entdeckt, dann ist es höchstens Zeit, den Rasen zu vertikutieren. Passende Vertikutierer finden Sie im Shop: www.vertikutierer-benzin.de. Auch wenn es zu einem starken Unkrautwuchs kommt, ist das ein Alarm, dass man vertikutieren sollte. Mit dem Vertikutieren wird Unkraut beseitigt, sodass der Rasen wieder atmen kann und genug Sauerstoff zu den Wurzeln kommen kann. Deshalb sollte man den Rasen einmal jährlich vertikutieren, damit er genug Zeit hat, sich zu erholen und gesund zu werden. Den Rasen kann man zwischen April und September vertikutieren, abhängig davon, wann der Rasen am wenigsten benutzt wird. Am besten ist es, wenn man zwei Wochen nach der Düngung mit dem Vertikutieren anfängt, denn dann ist der Rasen am besten dafür geeignet. Für das richtige Vertikutieren braucht man natürlich einen guten Vertikutierer. Nur ein gutes Gerät kann Hilfe leisten und das Vertikutieren erleichtern.

Comments are Disabled